Überspringen
Keyvisual

Unsere Strategie und Philosophie

Als einer der weltweit führenden Veranstalter von Messen, Kongressen und Events mit eigenem Gelände wollen wir Treiber für den Klimaschutz und ein nachhaltiges Event-Business sein.

Ökologische, soziale und wirtschaftliche Verantwortung ist Teil unserer Geschäftsstrategie. In allen drei Dimensionen arbeiten wir sukzessiv Ziele aus, die uns einer nachhaltigen Veranstaltungszukunft näherbringen. 

„Verbindliches, ökologisches Ziel der Messe Frankfurt ist es, an ihrem Heimatstandort bis spätestens 2040 klimaneutral zu sein. Darunter verstehen wir Treibhausgasneutralität und die Etablierung eines nachhaltigen Wassermanagements.“

Wolfgang Marzin

„Im engem Austausch mit den Branchen treiben wir das Bewusstsein für mehr Nachhaltigkeit innerhalb unserer Veranstaltungen voran. So engagieren wir uns etwa im Rahmen unseres Texpertise Networks seit 15 Jahren intensiv für nachhaltige Innovation und Wandel in der Textil- und Modeindustrie. Partner wie das United Nations Office for Partnerships stehen uns zur Seite."

Detlef Braun

„In den Transformationsprozess, den wir am Heimatstandort initiieren, werden alle Teams der Messe Frankfurt einbezogen. Es gilt, in den drei Dimensionen Ökologie, Soziales und Ökonomie auf lange Sicht strukturiert Maßnahmen zu erarbeiten. Dazu haben wir eine Nachhaltigkeitszielarchitektur geschaffen, die neben langfristigen Zielen auch kurz- und mittelfristige Etappen vorzeichnet.“

Uwe Behm

Unsere Nachhaltigkeitszielarchitektur

Mit unserem Sustainability Board, das disziplinübergreifend durch das oberste Management besetzt ist, und unserem Sustainability Management hat sich die Messe Frankfurt fachkundig aufgestellt, um konzernweit die Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex Nachhaltigkeit sicherzustellen. So werden Ziele formuliert und verfolgt, Maßnahmen identifiziert und überprüft und neue Prozesse etabliert.

Um uns unseren Zielen systematisch zu nähern, haben wir eine umfassende Nachhaltigkeitszielarchitektur entworfen. Sie gibt uns die Richtung vor, um in unseren vielfältigen Rollen (als Unternehmen, als Geländebetreiber, als Veranstalter und als Dienstleister) unsere Strategie konsequent umzusetzen – am Heimatstandort ebenso wie im Rahmen unserer weltweiten Aktivitäten.

messe-frankfurt-air-view-2

Bis spätestens 2040 sind wir klimaneutral. Für uns heißt das: Treibhausgasneutralität und nachhaltiges Wassermanagement.

Unser Anspruch

Anspruch der Messe Frankfurt ist es, in allem was wir tun, Substanz, Transparenz und Messbarkeit zu schaffen. Wir orientieren uns dabei an nationalen und internationalen Standards.

Ein übergeordneter Verhaltensleitfaden, der Messe Frankfurt Verhaltenskodex (Code of Conduct), legt unsere eigenen internen Ansprüche an ethisches und rechtliches Verhalten genauso wie die Erwartungen an unsere Geschäftspartner*innen fest.

Wir gehen unseren nachhaltigen Weg konsequent, kontinuierlich und legen dabei viel Wert auf ein partnerschaftliches Verhältnis mit unseren Kund*innen und Geschäftspartner*innen. Um sie bei ihrem Event zu unterstützen, haben wir in einem Nachhaltigkeits-Guide einen Überblick über die wesentlichen Themen zusammengestellt, die bei der Umsetzung von nachhaltigen Veranstaltungen in den Planungsprozessen integriert werden können und zum Mitmachen einladen:

Nachhaltigkeits-Guide für Veranstalter

Nachhaltigkeits-Guide für ausstellende Unternehmen

Weiterhin erfüllt die Messe Frankfurt die Vorgaben des Gesetzes zur Lieferkettensorgfaltspflicht.

Der Messe Frankfurt Sustainability Governance Codex bildet für alle Mitarbeitende des Konzerns den internen Rahmen für die nachhaltige Weiterentwicklung in der Unternehmensgruppe genauso wie auf unseren weltweiten Veranstaltungen. 

Unser Engagement

Unser nachhaltiges Handeln steht auf einem breiten Fundament an Selbstverpflichtungen. Als eine der ersten Messegesellschaften haben wir uns aus eigenem Antrieb dazu entschieden, das EMAS-Umweltmanagement (Eco Management und Audit Scheme) einzuführen. Wir nehmen an ESG-Ratings teil und unterstützen nationale und internationale Nachhaltigkeitsinitiativen. Wir sind Teilnehmer des United Nations Global Compact, der Charta der Vielfalt sowie des Nachhaltigkeitskodex fairpflichtet. 

EMAS Logo

EMAS zertifiziert

Die Messe Frankfurt hat an ihrem Heimatstandort das international anerkannte Umweltmanagementsystems EMAS (Eco-Management und Audit Scheme) eingeführt. Die  Validierung, die zugleich auch die Anforderungen der DIN EN ISO 14001 erfüllt, ist ein weiterer Meilenstein des Unternehmens, seine ambitionierten Umweltziele bis 2040 zu erreichen und ein wichtiger Schritt in Richtung nachhaltige Messewirtschaft.  

UN Global Compact Logo

UN Global Compact

Die Messe Frankfurt hat 2010 den UN Global Compact unterzeichnet. Wir bekennen uns zu den zehn Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Anti-Korruption. Der Einhaltung dieser Prinzipien fühlen wir uns verpflichtet, nicht zuletzt auf unserem Weg zur Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele.

Ecovadis Zertifizierung

Ecovadis Zertifizierung

2022 hat die Messe Frankfurt erstmals das ESG-Rating (Environmental, Social, Governance) von Ecovadis absolviert und die Bronze-Medaille erreicht. Bewertet wurden die Themenfelder Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, nachhaltige Beschaffung und Ethik. Eine Fortsetzung des ESG-Ratings ist geplant. 

Nachhaltigkeitsaward AEO

Sustainability Initiative Award

Für ihr Engagement auf dem Weg in ein nachhaltiges Event-Business hat die Messe Frankfurt den AEO Excellence Award 2023 in der Kategorie „Best Sustainability Initiative“ erhalten. Damit würdigt der britische Verband AEO (Association of Event Organisers) – laut Jury – die gute Arbeit, die exzellenten Statistiken und die langfristigen Projekte im Hinblick auf Nachhaltigkeit. 

SDG Logo

Gemeinsam Werte schaffen

Wir haben uns 2019 in Zusammenarbeit mit dem United Nations Office for Partnerships und dem United Nations Conscious Fashion and Lifestyle Network das Ziel gesetzt, auf unseren weltweiten Textilveranstaltungen die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) voranzubringen.

Auma Logo

Nachhaltigkeitsinitiative - AUMA

Wir unterstützen den deutschen Branchenverband AUMA (Ausstellungs- und Messeausschuss der deutschen Wirtschaft) und seine Nachhaltigkeitsinitiative auf dem Weg zu einer klimaneutralen deutschen Messewirtschaft bis 2040. 

Net Zero Carbon Events Pledge  Logo

Net Zero Carbon Events Pledge

2022 hat die Messe Frankfurt den Net Zero Carbon Events Pledge“ unterzeichnet. Dieser wird von verschiedenen Organisationen und Verbänden der Messe- und Veranstaltungsbranche wie beispielweise UFI und AUMA unterstützt. Alle Unterzeichnenden verpflichten sich zu klimaneutralen Veranstaltungen bis spätestens 2050.

fairflichtet Logo

Nachhaltigkeitskodex fairpflichtet

Seit 2013 ist die Messe Frankfurt Mitglied bei fairpflichtet, dem Nachhaltigkeitskodex der deutschsprachigen Veranstaltungswirtschaft für eine eigenverantwortliche nachhaltige Organisation und Durchführung von Veranstaltungen.

Charta der Vielfalt Logo

Charta der Vielfalt

Die Messe Frankfurt gehört seit 2011 dem Kreis der Charta der Vielfalt an, eine Arbeitgebendeninitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. 

Hier finden Sie unsere Nachhaltigkeits-News.

Antworten auf Ihre Fragen rund um Nachhaltigkeit finden Sie in unseren FAQ.

Oder schreiben Sie eine E-Mail an: sustainability@messefrankfurt.com