Überspringen
Alle Pressemeldungen

Messe Frankfurt plant neue Veranstaltung in Japan

08.10.2020

Vom 6. bis 7. Juli 2021 findet erstmalig die Child Edu & Care Japan West in Osaka statt. Die zweitägige Fachmesse stellt Produkte und Services rund um Kinderbetreuung und -erziehung in den Vordergrund, analog zu ihrer Schwesterveranstaltung, der Child Edu & Care Japan in Tokio, die 2019 ihr Debüt feierte. Die Geschäfts- und Kommunikationsplattform richtet sich u.a. an Kindergärten, Kindertagesstätten sowie weitere Vertreter der Kinderbetreuungsbranche im Westen Japans (Kansai-Region). Veranstalter ist die Messe Frankfurt Japan Ltd, eine von 29 Tochtergesellschaften der Messe Frankfurt.

Aufbauend auf dem Erfolg der Child Edu & Care Japan in Tokio wird die Veranstaltung 2021 um den Standort Osaka erweitert. Damit reagiert die Messe Frankfurt auf die große Nachfrage für eine professionelle Plattform zu Produkten und Dienstleistungen rund um Kinderbetreuung und -erziehung im Westen Japans. Die neue Messe wird zusammen mit der Veranstaltung in Tokio dazu beitragen, dass Branchenvertreter aus ganz Japan ihre Geschäftsziele auf regional ausgerichteten Plattformen in zwei der wichtigsten Städte Japans verfolgen können. 2019 präsentierten in Tokio mehr als 100 Aussteller ihre Produkte den rund 3.000 interessierten Fachbesuchern.

„Mit der Child Edu & Care Japan West ergänzen wir unser Portfolio in Japan um eine wertvolle Plattform mit regionaler Ausrichtung“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Die Veranstaltung dient der Kinderbetreuungsindustrie des Landes als einzigartige Plattform, um Geschäfte zu tätigen, Netzwerke zu knüpfen und sich über Trends zu informieren.“

Die Produkte und Dienstleistungen, die auf der Child Edu & Care Japan West präsentiert werden, umfassen u.a. Möbel und Ausstattung, Gesundheits- und Hygieneprodukte, Pflegeartikel und -dienstleistungen, Lehr- und Lernspielzeug, Indoor-Spielgeräte, Spielplatz- und Sportgeräte, Sicherheitssysteme und -dienstleistungen, Managementsysteme, Services im Lebensmittelbereich, professionelle Beratung und Personaldienstleistungen für Kinderbetreuungseinrichtungen.

Zu den Besuchern der Messe gehören u.a. Eigentümer, Manager und Mitarbeiter von Kinderbetreuungseinrichtungen aus der Region Kansai. Die Messe bietet auch Marketingseminare, die gemeinsam mit Ausstellern realisiert werden, sowie aktuelle Fortbildungs- und Managementforen.

Angesichts der steigenden Nachfrage an Kinderbetreuungseinrichtungen in Japan hat die japanische Regierung im Jahr 2019 insgesamt 149,5 Mrd. Yen (rd. 1,2 Mrd. Euro) für den Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen und der entsprechend verfügbaren Plätze veranschlagt. Der Markt rund um Kinderbetreuungs- und Tagesbetreuungseinrichtungen stieg um schätzungsweise 6 Prozent auf einen Wert von 3.350 Mrd. JPY (rd. 27 Mrd. Euro) im Jahr 2018, gefolgt von einem Anstieg auf 3.550 Mrd. JPY (rd. 28,5 Mrd. Euro) im Jahr 2019. Im westlichen Japan gibt es derzeit etwa 5.000 Kinderbetreuungseinrichtungen, dies entspricht 13% der Gesamtzahl des Landes.*

Weitere Ausstellungen der Messe Frankfurt zum Thema Kinderbetreuung:

Child Edu & Care Japan

26. - 27. November 2020, Shinjuku NS Building, Tokio, Japan

Zur Website

* Japanisches Ministeriums für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie, 2019


Hintergrundinformationen Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Annähernd 2.600 Mitarbeiter an 29 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 736 Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. 

Download

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen