Überspringen
Alle Pressemeldungen

Digitale Editionen der Messe Frankfurt starten mit großem Erfolg

12.11.2020

Das Echo auf die „New Digital Experience“ der Messe Frankfurt ist sehr gut: In großer Zahl haben Aussteller und Besucher die digitalen Angebote der Hypermotion und Formnext Connect genutzt, um sich auszutauschen, zu vernetzen und ihre Geschäftsbeziehungen zu vertiefen. Von Live-Streamings, Echtzeit-Chats, Speed-Networking und KI-gestütztem Matchmaking können auch die Teilnehmer der Cleanzone (18.-19. November) und SPS Connect (24.-26. November) profitieren.

In Rekordzeit haben die Messe Frankfurt und ihre Tochtergesellschaft Mesago Messe Frankfurt die technischen Voraussetzungen geschaffen, um ihren Kunden auch in Zeiten des Lockdowns geschäftliche Begegnungen zu ermöglichen. Aussteller und Besucher der Hypermotion, multimodale Innovationsplattform zu den Themen Mobilität und Logistik, nutzten die vielfältigen Angebote online, um sich mit Geschäftspartnern zu vernetzen und über neue Trends zu informieren. Auch der von der Mesago Messe Frankfurt ausgerichteten Formnext, Messe für Additive Manufacturing, gelang es bei der Gestaltung ihres digitalen Formats mit Videomeetings, Matchmaking und interaktivem Programm, Aussteller und Besucher so nah und lebendig wie möglich zusammenzubringen.

Reichweite steigern und neue Umsätze generieren

Neue behördliche Auflagen infolge der wachsenden Infektionszahlen hatten eine kurzfristige Umstellung der zunächst als hybride Formate geplanten Messen auf rein digitale Angebote notwendig gemacht. „Die organisatorischen und technischen Herausforderungen waren enorm, aber dank unserer engagierten Kollegen haben wir diese in Rekordzeit gemeistert“, sagt Martina Bergmann, Geschäftsführerin der Messe Frankfurt Medien und Service GmbH und Bereichsleiterin für Digital Products & Web Solutions. „Die neuen digitalen Formate sind eine große Chance, die Reichweite unserer Veranstaltungsmarken zu steigern und neue Umsätze zu generieren. Zudem unterstützen wir Aussteller und Fachbesucher auf diese Weise maximal bei ihrer individuellen Leadgenerierung. Von unseren digitalen Angeboten werden unsere Kunden auch dann profitieren, wenn wir wieder physische Messen ausrichten können.“

Auch die Cleanzone (18.-19. November), internationale Fachmesse für Kontaminationskontrolle und Reinraumtechnologie, sowie die SPS Connect (24.-26. November), Branchentreffpunkt für die internationale Automatisierungsindustrie, setzen auf Livestreaming, KI-gestütztes Matchmaking, Speed-Networking und Echtzeitkommunikation.

Alle Vorträge, Sessions und Start-up Pitches der Hypermotion stehen bis zum 10. Dezember als Videos on Demand zur Verfügung, die digitalen Angebote der Formnext bis zum 31. Dezember:

Informationen zur SPS Connect finden Sie unter:

Informationen zur Cleanzone finden Sie unter:

Webstudio Hypermotion
Face-to-Face-Kommunikation digital: Impression von der Hypermotion 2020

Melanie Wedler

Ihr Kontakt zur Hypermotion

Melanie Wedler

Bernhard Ruess

Ihr Kontakt zur Formnext Connect und SPS Connect

Bernhard Ruess

Susanne Brendle

Ihr Kontakt zur Cleanzone

Susanne Brendle

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Annähernd 2.600 Mitarbeiter an 29 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 736 Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen