Überspringen

Sicherheit unter einem Dach - das Operation & Security Center in Halle 4

Das Frankfurter Messegelände erfüllt höchste Sicherheitsstandards. Herzstück ist das Operation & Security Center (OSC), an der Süd-Westseite der Halle 4 gelegen. Es ist in seiner Form einzigartig in der Messewirtschaft. 

Operations and Security Center

Unter seinem Dach vereint das OSC die Zentrale Leitstelle, die Unternehmens- und Veranstaltungssicherheit, den Brandschutz und die Gebäudeleittechnik der Messe Frankfurt. Gleichzeitig beherbergt es die Behördenvertreter der Polizei und Feuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz sowie den Sicherheits- und Ordnungsdienst.

Die Messe Frankfurt verfügt über ein eingespieltes Notfallmanagement. Gefahrensituationen können schnell und professionell in Zusammenarbeit mit den Behörden und Hilfsorganisationen abgearbeitet werden.

Übrigens: Als einziger Messestandort in Deutschland haben wir in Frankfurt eine permanent besetzte Polizeiwache, die auch außerhalb von Großveranstaltungen werktags direkt vor Ort zu erreichen ist.

Aktuelle Hinweise zu SARS-CoV-2

Die Messe Frankfurt hat ein ausgefeiltes Schutz- und Hygienekonzept zur Durchführung von Fachmessen und -kongressen auf dem Gelände der Messe Frankfurt entwickelt. Dies erfolgte gemeinsam mit unserer medizinischen Fachberatung und im engen Schulterschluss mit dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt sowie mit der Unterstützung der Landesregierung.

Alle Teilnehmer einer Veranstaltung werden vollumfangreich registriert, die maximale Besuchermenge ist limitiert. Die Zutrittskontrollen verlaufen kontaktlos, die Bezahlung der Besucherkarten erfolgt elektronisch. Schutzausrüstung wie Mund- und Nasen-Schutz, Desinfektionsmittel etc. wird bereitgestellt, eine medizinischen Versorgung und ärztliche Fachberatung auf dem Frankfurter Messgelände ist gesichert. Unsere Mitarbeiter, Hostessen, Aufzugsführer, Service- und Gastronomiepersonal sind geschult.

Verbreiterte Gänge bzw. Einbahnstraßenregelungen in den Hallen gewährleisten das notwendige Abstandgebot. Die Frischluft kann in den Hallen bis zu fünf Mal pro Stunde ausgetauscht werden. Die Intervalle der Gebäudereinigung werden intensiviert.

Aufgrund der nach wie vor volatilen Situation können in enger Abstimmung mit den Behörden bei Notwendigkeit zusätzliche Maßnahmen wie z.B. Temperaturscreening an den Eingängen ergriffen werden.

Veranstaltungen, in denen die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln nicht sichergestellt werden kann, bleiben weiterhin untersagt. Dies gilt z.B. für Konzertveranstaltungen in der Festhalle.

Die Messe Frankfurt steht in ständigem und engem Austausch mit den Gesundheitsbehörden, Empfehlungen und Anweisungen der Behörden werden umgesetzt. 

Im Fall von Veranstaltungen an Standorten außerhalb Frankfurts orientieren sich unsere Tochtergesellschaften bei der Auswahl der Maßnahmen an den Empfehlungen und Vorgaben der lokalen Behörden bzw. der jeweiligen Geländebetreiber.

Hinweis für Veranstalter auf dem Messegelände der Messe Frankfurt

Das Absagen, Verschieben oder die Umorganisation von Massenveranstaltungen liegt in der jeweiligen Verantwortung des Veranstalters. Die Messe Frankfurt unterstützt als Geländebetreiber die Veranstalter bei Fragen im Rahmen all ihrer Möglichkeiten.

Allgemein sollten Veranstalter die Empfehlungen des Robert Koch Instituts berücksichtigen, auf dessen Website ein Merkblatt zu den „Allgemeinen Prinzipien der Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen“ zu finden ist.

Weitere aktuelle Informationen für Veranstalter finden Sie zudem auf der Website der Stadt Frankfurt.

Die Stellungnahmen des deutschen Messeverbands (AUMA) sowie des internationalen Messeverbands (UFI) finden Sie hier:

Statement AUMA

Informationen UFI

Erreichbarkeit der Messe Frankfurt

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Wir sind für Sie da!

Ob vor Ort oder mobil, wir bleiben weiterhin für Sie da, arbeiten an den bevorstehenden Veranstaltungen und sind erreichbar! Über untenstehenden Link, können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Kontakt zur Messe Frankfurt

Leitstelle und Notfallmanagement

Leitstelle und Notfallmanagement

Unsere Leitstelle ist an 365 Tagen rund um die Uhr besetzt. Bei Veranstaltungen unterstützen zusätzlich zum Stammpersonal der Leitstelle Mitarbeiter der Polizei, Feuerwehr, des Sicherheitsdienstes und des Deutschen Roten Kreuzes. Um beispielsweise beim Auf- und Abbau auf Wetterkapriolen reagieren zu können, gibt es eine direkte Verbindung zum Deutschen Wetterdienst. 

Leitstelle des Operation and Security Center: 069 7575 3333

Medizinische Notfälle

Die Medical Station befindet sich im Erdgeschoss des OSC. Es ähnelt der Notaufnahme eines Krankenhauses. Wir verfügen über mehrere Behandlungsräume, Ruheräume und einem komplett ausgestatten Schockraum. Zu diesem gehören unter anderem ein Ultraschallgerät, EKG und weitere medizintechnische Geräte für die Notfallversorgung.

Sanitätsstation: 069 7575 6500
Notruf: 112

Polizei- und Feuerwache

Polizei- und Feuerwache

Die Polizeiwache ist Anlaufstelle für Besucher, Aussteller und Standbauer. Die Beamten unterstützen und helfen im Rahmen ihrer polizeilichen Tätigkeiten. Die Wache entspricht in ihrer Ausstattung einer üblichen Polizeistation.

Kontakt Polizeistation: 069 7575 6555
Notruf: 110

Der Brandsicherheitsdienst der Feuerwehr besetzt die messeeigene Feuerwache. Mit ihrem Einsatz beugen die Beamten Brandgefahren vor und sorgen für einen sicheren Veranstaltungsbetrieb. Im Brandfall sind die Feuerwehrleute schnell vor Ort.

Kontakt Feuerwache: 069 7575 5332
Notruf: 112

Ordnungs- und Sicherheitsdienst der Messe Frankfurt

Der Sicherheits- und Ordnungsdienst betreut unsere Besucher und Aussteller in Sicherheitsfragen. Sicherheitsstreifen kontrollieren das Gelände und die Hallen. Sie achten darauf, dass alle sicherheitsrelevanten Vorschriften eingehalten werden, um einen sicheren Veranstaltungsbetrieb zu gewährleisten.

Kontakt: 069 7575 6515

 

Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen

Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen

Alle Veranstaltungen, die auf dem Gelände und in den Gebäuden der Messe Frankfurt stattfinden, unterliegen unserem standarisierten Prozess zur Erstellung einer Sicherheitskonzeption. Die Anforderungen und die Festlegung der notwendigen Maßnahmen sind immer auf die Bedarfe der einzelnen Veranstaltungen abgestimmt und werden vor Ort umgesetzt. Bei Veranstaltungen kommt es zu Taschenkontrollen sowie zu Sicherheits-Checks an den Zufahrtstoren.

Auf dem Frankfurter Messegelände gibt es eine flächendeckende Videoüberwachung. Von der Leitstelle aus können mit Hilfe der elektronischen Lautsprecheranlage Durchsagen in allen Hallen und im Freigelände erfolgen.

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen