Überspringen
Alle Pressemeldungen

Messe Frankfurt veranstaltet Busworld India

23.07.2019

Die Messe Frankfurt Trade Fairs India Pvt Ltd, eine Tochtergesellschaft des internationalen Frankfurter Veranstalters, hat die Lizenz für die Organisation der Busworld India von Busworld International CVBA erworben. Mit der internationalen Fachmesse verstärkt die Unternehmensgruppe ihre Präsenz auf dem indischen Subkontinent und baut die Position als führender Veranstalter im Branchenfeld Mobility & Logistics weiter aus. Die Busworld India, die alle zwei Jahre veranstaltet wird, findet vom 27. bis 29. August 2020 in Bangalore statt.

„Die Busworld India wird eine hervorragende Ergänzung in unserem Mobilitätsportfolio“, ist Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, überzeugt. „Indien ist einer der weltweit größten Automobilmärkte.“ Und Raj Manek, Managing Director der indischen Tochtergesellschaft ergänzt: „Die prognostizierten Zuwachsraten im Sektor der Automobiltechnologien, Autokomponenten, OEM Fertigungen und im Aftermarket bieten einer internationalen Fachmesse wie der Busworld beachtliches Potenzial, sich weiter zu entwickeln.“ Vincent Dewaele, Manager für internationale Geschäftsentwicklung bei Busworld International CVBA, betonte: „Mit ihren weltweit führenden Mobilitätsveranstaltungen ist die Messe Frankfurt in Indien der richtige Partner für uns. Mit unserer globalen Reichweite und der Expertise der Messe Frankfurt in Indien schaffen wir ideale Rahmenbedingungen für weiteres Wachstum der Busword und ihrer weltweiten Community.

Die Mobilitäts- und Logistikbranche ist einer der dynamischsten Wirtschaftszweige und gleichzeitig eine Branche, die vor einem enormen Umbruch steht. Mit 50 Messen, Konferenzen und anderen Veranstaltungen weltweit zeigt die Messe Frankfurt den aktuellen Stand der Technik in den Bereichen Automotive Aftermarket, Transport und Logistik und setzt Zeichen für die Zukunft der Mobilität.

Bis zum Jahr 2030 will Indien auf Anraten von NITI Aayog, einem Think Tank der indischen Zentralregierung, 30 Prozent seiner Fahrzeugflotten elektrifizieren. Mit einer Reihe von Initiativen sucht die indische Regierung verstärkt nach neuen Wegen, auf Elektrofahrzeuge umzusteigen. Die Betriebsfähigkeit von Elektrobussen, Pkws, Lkws, Zweiräder sowie Rikschas wird bereits getestet. Busse sollen verstärkt den Wandel vorantreiben. In Bangalore startete 2014 ein Feldversuch mit dem ersten elektrisch betriebenen Bus.

Die indische Zentralregierung arbeitet eng mit den staatlichen Verkehrsabteilungen zusammen, um künftig 5.000 Elektrobusse einzusetzen.

1971 erstmals in Kortrijk, Belgien, veranstaltet, ist die Busworld heute mit acht Veranstaltungen weltweit die größte Markenveranstaltung der Busbranche. Seit ihrem Debut 2005 hat sich die Busworld India mit ihrem kontinuierlichen Wachstum eine Nische als anerkannte internationale Fachmesse ausschließlich für die Busbranche geschaffen. Die ehrgeizigen Pläne der Regierung und die sich daraus ergebenden wachsenden Möglichkeiten für die Mobilitätsbranche haben zu einem zweistelligen Wachstum der Veranstaltung geführt. 2018 wurden 115 Aussteller aus elf Ländern sowie 8.000 Besucher gezählt.

Für die Messe Frankfurt Group gehört der indische Subkontinent zu einem erklärten Schwerpunktmarkt. Entsprechend breit ist das Unternehmen mit seinem Veranstaltungsportfolio im Land aufgestellt. Die indische Tochtergesellschaft, Messe Frankfurt Trade Fairs India Pvt. Ltd., veranstaltet mehr als 20 Messen und rund 40 Konferenzen im Land. Dazu gehören beispielsweise die ACMA Automechanika New Delhi, die Interior Lifestyle India, die Techtextil India, die LED Expo sowie die ISH India powered by IPA.


Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 718 Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen