Überspringen
Alle Pressemeldungen

Schlussbericht: Nordstil – Hanseatisch, praktisch, gut

13.08.2018

Drei Tage Nordstil: Das bedeutet Lifestyle- und Trendprodukte von 800 Ausstellern, Events, Workshops, Live-Präsentationen und vieles mehr. Alles in allem ein vielseitiges Angebot für den Norden, das die 13.500 Fachbesucher in Kauflaune versetzte und sie zum Ordern und Kontakte knüpfen anregte. Auch der neue Messetermin am Ende der norddeutschen Feriensaison trug zur guten Stimmung in den Hallen bei.

Besucher informieren sich im „Village“ der Nordstil über die kommenden Weihnachtstrends.
Besucher informieren sich im „Village“ der Nordstil über die kommenden Weihnachtstrends.

Mit 800 Ausstellern [1] aus Deutschland und Europa und 13.500 Besuchern [2] vor allem aus Norddeutschland, Dänemark und den Niederlanden ist die Nordstil die Ordermesse für den Norden. „Der Erfolg der Nordstil liegt nicht zuletzt an ihrem breiten Angebotsspektrum. Sicherlich muss der neue Termin am Ende der Sommerferien noch von einigen gelernt werden. Aber mit ihrem breiten, auf den norddeutschen Einzelhandel zugeschnittenen Rahmenprogramm und dem gewissen nordischen Etwas ist sie genau auf den Bedarf der Händler fokussiert. Nähe ist hier Trumpf – das spiegelt sich auch in der hohen Zufriedenheit der Besucher wider. Daher haben wir anlässlich unseres 10. Jubiläums den Vertrag mit der Messe Hamburg um fünf weitere Jahre verlängert“, so Binu Thomas, Leiter der Nordstil.

Auch Thomas Grothkopp, Geschäftsführer des Handelsverbands Wohnen und Büro e.V. (HWB) zieht ein positives Resümee: „Die Sommer-Nordstil wurde ihrem Namen gerecht: Sommerliche Stimmung und angenehme Temperaturen in den Hallen beflügelten das Interesse des Fachhandels an Neuheiten. Die Fachbesucher haben das Angebot ihrer neuen und künftigen Lieferanten gern angenommen, sich zu orientieren, zu ordern und Gespräche zu führen.“ Gezeigt wurde Neues für Küche, Haus und Garten, aber auch Geschenke und Papeterie, Schmuck und Mode auf zehn Hallenebenen des Hamburger Messegeländes.

Ausstellerstimmen

Mit der Besucherfrequenz und der Qualität der Einkäufer waren die Aussteller der Nordstil zufrieden. Sie nutzen die Messe intensiv, um Kontakte zu neuen Kunden aufzubauen und ihre Bestandskunden zu treffen.

Jan Philippi, Inhaber von Philippi

„Die Stimmung in der Halle A4 war wunderbar – wie auf einem großen, lebhaften Marktplatz. Unsere Produktneuheiten sind super bei den Besuchern angekommen und wir sind durchweg zufrieden mit dem Ordergeschäft. Der neue Messetermin wurde gut angenommen und harmoniert auch mit unserer geschäftlichen Planung.“

Pascal Teitink, International Sales Manager, Jodeco Glass B.V.

„Die Nordstil ist für uns die wichtigste Messe in Norddeutschland. Wir hatten gute Gespräche am Stand und ziehen ein positives Messe-Resümee. Den neuen Messetermin begrüßen wir sehr und auch unser Kundenkreis hat sich eindeutig für diese Veränderung ausgesprochen.“

Ralf R. Dambruch, Key Account Manager, Rudolf Schaffer GmbH & Co. KG

„Wir haben gute Kontakte knüpfen können und sind sehr zufrieden mit der Messeteilnahme. Als Neuaussteller sehen wir die Nordstil als passende Plattform, um unser Geschäft auszubauen, Neukunden zu gewinnen und Bestandskunden zu begrüßen.“

Liang Yang, Geschäftsführer, iCrush GmbH

„Wir sind bereits zum achten Mal Aussteller auf der Nordstil. Unser Stand wächst mit jeder Veranstaltung und unser Messeauftritt verläuft jedes Mal noch etwas erfolgreicher. Zudem freuen wir uns über hervorragende Besucherzahlen und Kunden aus dem In- und Ausland. Der neue Messetermin sagt uns ebenfalls sehr zu.“

Auch am Stand von Sigikid sind Walfische auf der Nordstil zu sehen.
Auch am Stand von Sigikid sind Walfische auf der Nordstil zu sehen.

Nordstil-Trends: Mehr ist mehr

Mut zur Farbe – dunkle Beerentöne, Violett und auch dunkles Blau sind die Farben für die kommende Saison. Denn: Im Herbst und Winter 2018 darf es ein bisschen mehr sein – mehr Farbe, mehr Glamour, mehr Eleganz. Schwere Stoffe wie Samt treffen auf Messingelemente und Goldverzierungen. Marmor und Terrazzo, ebenso wie das klassische Wiener Geflecht erleben ein Comeback bei den Wohnaccessoires. Aber auch der skandinavische Minimalismus ist weiterhin stark präsent. Das liegt sicherlich auch daran, dass diese Stilrichtung schlicht und doch extrem wandelbar ist: Wenn die Blätter fallen und es draußen frostig wird, sorgen naturbelassenes und unbedingt helles Holz, Steinzeug, Keramik, Flechtwerk und Wollstoffe für Behaglichkeit. Am und rund um den Weihnachtsbaum findet sich in diesem Jahr vor allem Silbernes, gerne auch mal kombiniert mit dunkelblauen Deko-Elementen.

Ein weiterer Hingucker in der kommenden Saison sind die Riesen der Ozeane: Wale zieren Postkarten, Kissen oder leisten den Kleinen als kuschelige Freunde Gesellschaft im Kinderzimmer. Zudem ist bei den Kindermotiven weiterhin Exotik angesagt: Eine ganze Schar von Tieren wie Lamas, Flamingos, Papageien, Pandas oder Faultiere bevölkern Trinkflaschen, Brotboxen, Stifte oder Papeterie.

Erfolgsrezepte für den Handel

Warum nicht mal was ganz Ausgefallenes probieren? Frei nach dem Motto „Spray it, don’t say it“ sorgte der Graffitti-Künstler Marcel Schminke für jede Menge Anregungen zu Shopgestaltung und Warenpräsentation, die garantiert sofort ins Auge fallen. Daneben zeigte die Nordstil, wie sich die Händler am besten auf die kommende Herbst- und Wintersaison vorbereiten können: Zum Beispiel wie sich die neuen Lifestyle-Trends in weihnachtliche Geschenkverpackungen umsetzen lassen, wie sich Kundennähe auch online herstellen lässt oder die persönliche Verkaufskompetenz optimiert werden kann. Dafür nutzten die Händler an allen drei Messetagen ausgiebig die Workshops, Vorträge, Trendpräsentationen und Life-Vorführungen der Nordstil und ließen sich inspirieren.

Die nächste Nordstil findet vom 12. bis 14. Januar 2019 statt.

[1] Im Sommer 2017 stellten 796 Aussteller auf der Nordstil aus.

[2] Im Sommer 2017 besuchten 14.298 Einkäufer die Nordstil.

Nordstil – Regionale Ordertage Hamburg

Die Nordstil ist die regionale Orderplattform für den Norden. Sie verfügt über ein umfassendes Produktangebot gegliedert in die Produktbereiche Haus & Garten, Stil & Design, Geschenke & Papeterie sowie Schmuck & Mode. Für den Einzelhandel zwischen Weser, Elbe, Harz und dem Öresund ist die Nordstil der regionale Ordertermin für das Frühjahr- und Sommergeschäft, sowie für das Herbst-, Winter- und Weihnachtsgeschäft.

Hinweis für Journalisten:

Weitere Informationen zur Nordstil finden Sie unter:

www.nordstil.messefrankfurt.com/journalisten.

Folgen Sie der Nordstil auf Twitter mit dem Hashtag #nordstil:

www.twitter.com/nordstil

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.400 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 669 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen:

www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen