Überspringen
Alle Pressemeldungen

Automechanika Shanghai 2017: Rückblick auf eine weitere erfolgreiche Auflage von Asiens Automobil-Leitmesse, die wieder Rekordzahlen verzeichnete

15.01.2018

Die 13. Auflage der Automechanika Shanghai ist mit einem bisher beispiellosen Erfolg zu Ende gegangen.

Die Automobilmesse, die vom 29. November bis 2. Dezember 2017 stattfand, ist in allen Bereichen der Automobilindustrie auf eine überwältigend positive Resonanz gestoßen. Asiens größte Fachmesse für Kfz-Teile, Zubehör und Service, die die gesamte Lieferkette der Branche abdeckt, hat sich zu einer internationalen Plattform für fachlichen Austausch, Vermarktung, Networking und Fortbildung entwickelt. Aufgrund der ermutigenden Bilanz und der positiven Rückmeldungen der Aussteller ist zu erwarten, dass die Automechanika Shanghai weiter wachsen und ihr Angebotsspektrum erweitern wird.

Kennzahlen der Automechanika Shanghai 2017: 

  • 6.051 Aussteller aus 40 Ländern und Regionen (+ 5 %)
  • 340.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche in 15 Hallen (+ 9 %)
  • 130.928 Besucher aus 142 Ländern und Regionen (+ 9 %)
  • 19 Länderpavillons
  • 57 Veranstaltungen im Rahmenprogramm

Der Wachstumstrend machte sich in der Ausstellung besonders in Form von zahlreichen zusätzlichen und neu gestalteten Schwerpunktbereichen deutlich bemerkbar. Zum Beispiel konnten die Besucher feststellen, dass der Elektronik eine größere Bedeutung beigemessen wurde. In diesem Bereich wurden Innovationen für alternative Antriebe, Elektroautos und autonomes Fahren präsentiert. Daran wird deutlich, in welche Richtung sich die gesamte Automobilindustrie momentan entwickelt. Diese Aktualität der Messe wurde von vielen Besuchern gelobt.

Dank der neu eingeführten REIFEN Zone für Reifen und Räder wird nun das gesamte Produktspektrum von der Automechanika Shanghai abgedeckt. Viele Aussteller zeigten sich zufrieden mit den vielfältigen Möglichkeiten für eine branchenweite Zusammenarbeit mit führenden Anbietern von Kfz-Teilen, Komponenten, Reparatur- und Wartungssystemen, Zubehör, Tuningteilen, Elektronik, Systemen und Reifen.

Ebenfalls begrüßt wurde die zunehmende Internationalisierung der Messe. Unternehmen aus Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Hongkong, Indonesien, Italien, Japan, Korea, Malaysia, Pakistan, Polen, Russland, Singapur, Spanien, Taiwan, Thailand, Türkei, USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten haben sich in insgesamt 19 Länder- und Regionalpavillons präsentiert. Der Anteil der ausländischen Aussteller ist gegenüber dem Vorjahr um 14 % gestiegen. Aufgrund all dieser Entwicklungen hat die Automechanika Shanghai 2017 einen neuen Größenrekord aufgestellt. Damit hat sich die Messe zu einem unverzichtbaren internationalen Treffpunkt für hochkarätige Teilnehmer aus verschiedenen Bereichen der Branche entwickelt.

ADAYO, AUTOYONG, Carzone, ENEOS, Fangxing Tyre, Fleetguard, FUCHS, Gazele 3, Henkel, Isuzu, Linglong, MTA und Tyreplus gehörten zu den zahlreichen Ausstellern, die 2017 zum ersten Mal dabei waren. ACDelco, BILSTEIN, Bosch, Brembo, Continental Automotive, Dana, Delphi, Denso, Dongfeng, FAWER, Hitachi, Interstate Batteries, LIQUI MOLY, Magneti Marelli, Mobiletron, Motul, NTN-SNR, RAV, Rotary, SATA, Schaeffler, Snap-on, SONAX, Valvoline, ZF und viele andere präsentierten sich schon zum wiederholten Mal bei der Automechanika Shanghai.

Auch beim Messepublikum wurden in diesem Jahr Rekordzahlen verzeichnet. Von den 130.928 Besuchern aus 142 Ländern und Regionen kamen 26 % aus dem Ausland. Die meisten von ihnen kamen 2017 aus Taiwan, Korea, Russland, Malaysia, Iran, Indien, Thailand, Japan, Türkei und Australien.

Das Rahmenprogramm der Automechanika Shanghai kam bei den Besuchern besonders gut an. Dazu gehörten unter anderem die mit Spannung erwartete Konferenz zum Thema vernetzte Mobilität und der AIAG-Gipfel für Kfz-Teile-Beschaffung und Lieferanten sowie der 3. Gipfel für Merger- und Acquisition-Strategien der Unternehmen der chinesischen Automobilindustrie an ausländischen Märkten. Viele Teilnehmer des Rahmenprogramms lobten den hohen Informationswert und das erweiterte Themenspektrum der Veranstaltungen sowie die guten Austauschmöglichkeiten, die sie bieten. Auch für die Expansion im asiatischen Raum haben sich die Konferenzen nach Angaben der Teilnehmer als äußerst hilfreich erwiesen.

Fiona Chiew, stellvertretende Geschäftsführerin der Messe Frankfurt (Shanghai) Co Ltd, zeigt sich mit dem Gesamtergebnis der Messe äußerst zufrieden. Sie erklärt: „Aufgrund der stetigen Verbesserung der Qualität und der Teilnehmerzahlen hat sich die Automechanika Shanghai in den letzten Jahren zu einer äußerst erfolgreichen Messe entwickelt. Künftig wollen wir das Ausstellerspektrum noch stärker an den Markttrends orientieren und ein noch ausgewogeneres Produktangebot präsentieren. Ich bin zuversichtlich, dass sich die Messe auch weiterhin als ein bedeutender Branchentreffpunkt behaupten wird und dass sie mit der asiatischen Automobilindustrie mitwachsen wird.“

Cheng Yongshun, Vice President des chinesischen Veranstaltungspartners China National Machinery Industry International, meint: „Dank unserer Partnerschaft mit der Messe Frankfurt konnte die Automechanika Shanghai ein eindrucksvolles Wachstum verzeichnen. Es freut uns zu sehen, dass sich immer mehr führende internationale Unternehmen am chinesischen Markt engagieren wollen, weil sich unsere Industrie mit einem hohen Tempo entwickelt. Die technologischen Errungenschaften der Region und die immer besser werdenden Produkte waren bei der Messe zahlreich vertreten. Und wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend bei den Veranstaltungen der kommenden Jahre fortsetzen wird.“

Teilnehmer schätzen die große Bandbreite der präsentierten Sektoren und Produkte

Aussteller: Lucy Xu, Marketingleiterin, Saint Gobain Performance Plastics (Frankreich) – Kfz-Teile & Komponenten

Saint Gobain liefert leistungsfähige Polymerprodukte für Wälzlager, Dichtungen, Akkusätze von Elektrofahrzeugen, Thermomanagement und Lackschutz. Als Aussteller ist uns aufgefallen, dass die Besucher der Automechanika Shanghai in diesem Jahr gezielt nach hoch entwickelten und ausgereiften Elektronikprodukten Ausschau gehalten haben. Die Besucher an unserem Stand haben sich vor allem für unsere Anwendungen für Elektrofahrzeuge interessiert, was wohl darauf hindeutet, dass sich am chinesischen Markt ein Wandel vollzieht. Wir meinen, dass die Messe auf dem richtigen Weg ist und dass sie ganz sicher nahe an den Bedürfnissen der heimischen und auch der internationalen Industrie ausgerichtet ist.

Aussteller: Arthur Cai, Leiter der Geschäftsentwicklung, Wai Global (USA) – Elektronik & Systeme

Die chinesische Automobilindustrie entwickelt sich entsprechend den steigenden Fahrzeugverkaufszahlen in einem hohen Tempo. Die Autokäufer achten immer stärker auf Qualität und Komfort und interessieren sich häufiger für Highend-Produkte. Demnach ist für die Automobilindustrie sowie für die Anbieter von Wartungs- und Reparaturdienstleistungen, Elektronik, Ersatzteilen und für diverse andere Teilsektoren das „Goldene Zeitalter“ angebrochen. Die Automechanika Shanghai bietet meiner Ansicht nach all diesen boomenden Teilsektoren eine gemeinsame Plattform. Viele unserer Großkunden sind in der ganzen Welt verstreut. Diese Fachmesse gibt uns die Möglichkeit, die Zusammenarbeit mit ihnen zu intensiveren und zugleich unser Chinageschäft erheblich auszubauen.

Aussteller: Guang Yang, Marketing- & Vertriebsabteilung, CRRC (China) – Elektromobilität & Infrastruktur

Unser Unternehmen liefert Traktionsumrichter für Schienenfahrzeuge, aber wir sind auch in der Forschung und Entwicklung von alternativen Fahrzeugantriebssystemen tätig, die bei der diesjährigen Automechanika Shanghai ein großes Thema waren. Sowohl in China als auch auf internationaler Ebene ist die Entwicklung in diesem Bereich noch nicht sehr weit fortgeschritten. Doch dank der großen Aufmerksamkeit, die den alternativen Antrieben bei der Automechanika Shanghai geschenkt wurde, erwarten wir, dass sich schon bald mehr Experten mit diesem Thema beschäftigten werden. Die Messe ist sehr groß und hat hohe Besucherzahlen. Auch der Bereich Kfz-Teile und Komponenten ist dort besonders stark vertreten. Daran zeigt sich, wie umfassend das Angebotsspektrum der Veranstaltung ist.

Aussteller: Lin Qui, Geschäftsführer, Yiyuan Remanufacturing Auto Parts (China) – Aufarbeitung

In diesem Jahr haben wir unsere neu in das Sortiment aufgenommenen aufgearbeiteten Zündkerzen und Sensoren bei der Messe vorgestellt. Die Automechanika Shanghai ist eine einflussreiche internationale Fachmesse für Kfz-Teile und den Kfz-Servicemarkt. Wir haben den Messeauftritt genutzt, um unsere Marke bei den Besuchern bekannt zu machen und das Fachpublikum über das Thema Aufarbeitung von Kfz-Teilen zu informieren. Im Vergleich zum Vorjahr haben mehr Einkäufer unseren Stand besucht und mit der Organisation der Messe sind wir überaus zufrieden.

Aussteller: Alan Xu, Leiter des internationalen Vertriebs, Launch Tech (China) – Reparatur & Wartung

Mit unseren Produkten können Fahrzeughalter und Werkstätten Diagnoseberichte erstellen, die über den Zustand der Fahrzeugsteuerung Auskunft geben. Bei der diesjährigen Automechanika haben wir ein neues Programm intelligenter Produkte präsentiert, mit denen auch der Laie eine Diagnose durchführen kann, ohne dass er einen Fachmann hinzuziehen muss. Aus meiner Sicht steht die Automobilindustrie immer an der Spitze der technologischen Entwicklung. Sie arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung ihrer Produkte und Systeme, zum Beispiel auch in den Bereichen autonomes Fahren und vernetzte Mobilität. Bei der Automechanika Shanghai wird das ganz deutlich.

Aussteller: Zhou Mingyang, Regionalgeschäftsführer China, Profi-Car (Deutschland) – Zubehör & Tuning

Zu unserem Kerngeschäft gehören Schmierstoffe, Additive und Autopflegeprodukte. Wir präsentieren uns bei der Automechanika Shanghai, weil sie die führende Kfz-Fachmesse in China ist und weil sie zur weltweit renommierten Automechanika-Marke gehört. Für uns ist die Veranstaltung perfekt geeignet, um unsere neuen Produkte am chinesischen Markt zu präsentieren. Mit den Besucherzahlen waren wir an allen Tagen sehr zufrieden. Unser Stand wurde vor allem von heimischen Händlern mit konkreten Bestellabsichten aufgesucht.

Aussteller: Liqin Liu, Managerin, Fangxing Rubber (China) – REIFEN Zone

Wir sind sehr zufrieden mit unserem Auftritt in der ersten REIFEN Zone der Automechanika Shanghai. Wir versprechen uns auch in Zukunft viel von diesem speziellen Ausstellungsbereich, weil er die Unternehmen der Reifenindustrie mit der gesamten Automobilbranche in Kontakt bringt. Als Aussteller wurden wir von zahlreichen ausländischen Fachbesuchern angesprochen und ich bin sicher, dass wir im nächsten Jahr wieder dabei sein werden.

Aussteller: Begona Llamazares, Bereichsleiterin, Sernauto (Spanien) – Spanischer Pavillon

Als Verband der spanischen Automobilzulieferer sind wir schon seit mehreren Jahren bei der Automechanika Shanghai vertreten. Diese Messe ist für uns eine der wichtigsten Veranstaltungen der Welt, weil sie uns einen direkten Zugang zum chinesischen Markt verschafft, der ja für den gesamten asiatischen Raum von Bedeutung ist. Die Besucherzahlen steigen immer weiter, aber auch die Qualität der Besucher verbessert sich kontinuierlich. Überrascht hat mich die Zahl der internationalen Besucher, die selbst aus Südamerika angereist waren.

Großeinkäufer: Bong Uk Kim, Leiter technischer Vertrieb, GAINest (Korea)

Wir sind Großhändler für Kfz-Werkstattbedarf. Die Fachmesse ist für uns extrem wichtig, weil wir hier Ersatzteile aller Art finden. Von besonderem Interesse ist auch das eindrucksvolle Angebot an Prüfgeräten und Reifenmontiermaschinen, die hier präsentiert werden. Mir persönlich gefällt vor allem auch die neue REIFEN Zone, denn die Segmentierung trägt bei einer solch großen Messe zur besseren Orientierung bei.

Seminarteilnehmer: Chen Shifa, Geschäftsführer, Meizhou Jiajun Technology (China)

Ich habe an der Veranstaltung „Anwendung moderner Verbundwerkstoffe in Fahrzeugen mit alternativen Antrieben“ teilgenommen, weil mich dieses Thema besonders interessiert. Moderne Verbundwerkstoffe spielen bei der Entwicklung von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben eine entscheidende Rolle. Wir wollen uns auf dem aktuellen Stand der Entwicklung halten, um zu gegebener Zeit die Geschäftsmöglichkeiten ausschöpfen zu können. Der veranstaltete Gipfel war in dieser Hinsicht sehr hilfreich und hat uns eine Menge praktischer Informationen geliefert.

Fan Zefang, Generalsekretärin, Shanghai Automotive Parts and Accessories Trade Association

Bei der Automechanika Shanghai werden die aktuellen Branchentrends präsentiert und das überaus interessante Rahmenprogramm ist hochkarätig besetzt. Sowohl im Rahmenprogramm als auch in den Messehallen war in diesem Jahr unter anderem ein Trend zur überregionalen Zusammenarbeit festzustellen. Für die Mitglieder unseres Verbandes ist es wichtig, die Kontakte mit vor- und nachgelagerten Unternehmen der Lieferkette zu stärken. Deshalb können sie von der Teilnahme an dieser internationalen Messe nur profitieren.

Die nächste Automechanika Shanghai findet vom 28. November bis 1. Dezember 2018 statt. Weitere Informationen zur Messe erhalten Sie bei Messe Frankfurt (HK) Ltd unter +852 2802 7728 oder unter auto@hongkong.messefrankfurt.com.


Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von annähernd 661 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

* vorläufige Kennzahlen 2017
 

Hintergrundinformation Sinomachint

China National Machinery Industry International Co Ltd. (Sinomachint) ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der staatlichen Unternehmensgruppe China National Machinery Industry Corporation (SINOMACH). Sinomachint ist auf internationale Messen, Handelsgeschäfte und Projekte spezialisiert. In seinem Kerngeschäft, der Veranstaltung internationaler Messen, hat sich Sinomachint mit langjähriger Erfahrung und einem professionellen Organisationsteam einen Namen gemacht. Sinomachint veranstaltet in mehr als 30 chinesischen Städten Messen, die sowohl international als auch lokal ausgerichtet sind. Die Gesamtfläche der jährlich von Sinomachint eigenständig oder mit Partnern durchgeführten Messen beträgt mehr als 3 Millionen Quadratmeter. Weitere Informationen: www.sinomachint.com.