Überspringen
Alle Pressemeldungen

WTO und G20-Gipfel beflügeln internationales Kongressgeschäft der Messe Frankfurt

07.12.2017

In der kommenden Woche findet die Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) mit mehr als 5.000 Teilnehmern in Buenos Aires statt.

Die Organisation des Treffens hat die Messe Frankfurt übernommen, die jetzt auch den Zuschlag für ein weiteres Großprojekt dieser Art erhalten hat. Denn 2018 wird Argentinien erstmals Gastgeber des G20-Gipfels sein, zu dem die Staats- und Regierungschefs, Finanzminister und Zentralbankchefs der zwanzig größten Volkswirtschaften der Welt erwartet werden.

Indexport Messe Frankfurt S.A., eine Tochtergesellschaft der Messe Frankfurt, und die MCI Group (Congresos Internacionales S.A.) wurden mit der Organisation des G20-Gipfels und der mehr als 40 Vorbereitungskonferenzen beauftragt. Detlef Braun, Mitglied der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, erklärt: „Wir sind sehr stolz darauf, dass die Messe Frankfurt und unsere Tochtergesellschaft in Argentinien als Veranstaltungspartner für den G20-Gipfel ausgewählt wurden. Der Zuschlag ist ein weiterer Beleg für unsere exzellente Arbeit und unsere ausgezeichnete Infrastruktur in Argentinien und Südamerika.“ Indexport Messe Frankfurt und MCI haben sich mit vereinten Kräften um die Austragung des G20-Gipfels beworben und nach einem strengen Auswahlverfahren den Zuschlag für das prestig-eträchtige Projekt erhalten. Zu diesem Zweck haben sich die beiden Unternehmen zu einer Unión Transitoria de Empresas (UTE), einem Joint Venture nach argentinischem Recht, zusammengeschlossen.

Fernando Gorbarán, President und CEO von Indexport Messe Frankfurt S.A, kommentiert: „Wir freuen uns sehr und nehmen unsere Verantwortung als Veranstalter einer Konferenz von diesem Rang sehr ernst. Als Gastgeberland kommt Argentinien eine Schlüsselrolle bei dem Gipfel zu, bei dem zentrale politische, wirtschaftliche und soziale Themen sowie Sicherheitsfragen verhandelt werden. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, ein Joint Venture mit einem anderen Unternehmen einzugehen, um unsere Kompetenzen, Strukturen und Erfahrungen zu bündeln und die argentinische Regierung während der G20-Präsidentschaft mit ganzer Kraft zu unterstützen.“

Die Vorbereitungstreffen beginnen im Dezember 2017 und werden in mehreren Städten des Landes stattfinden: Buenos Aires, Córdoba, Rosario, Mar del Plata, Iguazú, Ushuaia und Salta. Indexport Messe Frankfurt S.A. und MCI Group werden für die Durchführung dieser Veranstaltungen verantwortlich sein, wie unter anderem für Organisation, Logistik, Begutachtung und Vorbereitung der Veranstaltungsorte, Koordinierung und Beauftragung von diversen Dienstleistern (Akkreditierung, Infrastruktur, Bild- und Tontechnik, IT, Kopierzentrum usw.), Planung und Koordinierung des Rahmenprogramms und Management der Hotelreservierungen.

Der Startschuss fiel bereits mit der offiziellen Übergabe der G20-Präsidentschaft von Deutschland an Argentinien, die am 30. November in Buenos Aires vollzogen wurde. Neben mehr als 1.500 geladenen Gästen waren der argentinische Präsident Mauricio Macri, Kabinettsmitglieder und Botschafter anwesend. Im Rahmen der Feier wurden Videobotschaften von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem japanischen Premierminister Shinzo Abe übertragen. Ihre Länder bilden mit Argentinien die sogenannte Troika bestehend aus der aktuellen Präsidentschaft, der Vorgängerpräsidentschaft (Deutschland) und der nachfolgenden Präsidentschaft (Japan). Merkel und Abe wünschten Mauricio Macri viel Erfolg und sagten der argentinischen Regierung ihre volle Unterstützung zu. Von dem chinesischen Staatspräsident Xi Jinping wurde eine schriftliche Grußbotschaft übermittelt.

Weitere Informationen: www.argentina.messefrankfurt.com

Twitter: @MesseArgentina

Facebook.com/MesseFrankfurtArgentina

 

Hintergrundinformation zu Messe Frankfurt Argentina

Messe Frankfurt Argentina ist eine Tochtergesellschaft der Messe Frankfurt, die einer der führenden Messeveranstalter der Welt ist. Ziel der Messeveranstaltungen ist es, den Unternehmen der jeweiligen Branchen eine Plattform zu bieten, die wirtschaftliche Entwicklung auf regionaler und nationaler Ebene zu unterstützen und die Technologiestandorte in den einzelnen Gebieten zu stärken. Die Messe Frankfurt Argentina hat derzeit folgende Messen im Portfolio: Automechanika Buenos Aires, BIEL Light + Building, Confemaq, Emitex, ExpoCehap, ExpoFerretera, ExpoMant, Intersec Buenos Aires, Simatex, Tecno Fidta. Darüber hinaus werden zahlreiche Kongresse und Veranstaltungen für Dritte organisiert wie unter anderem Argentina Oil & Gas Expo, Arminera und Feria COAS de las Naciones.
 

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.300 Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von annähernd 647 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. 

Downloads