Überspringen
Alle Pressemeldungen

Messe Frankfurt verstärkt Engagement für die Sicherheitsbranche in der Adria-Region

15.05.2017

Neue Kooperation: ‘Adria Security Summit powered by Intersec’ in Kroatien

Die Messe Frankfurt verstärkt ihr Engagement für die Sicherheitsbranche und kooperiert mit dem Veranstalter Global Security d.o.o. mit Sitz in Bosnien und Herzegowina. Die beiden Unternehmen haben einen Lizenzvertrag abgeschlossen. Damit unterstützt die Messe Frankfurt erstmalig vom 13. bis 15. September 2017 den ‚Adria Security Summit‘ in Sibenik, Kroatien, der ab dann den Titel  ‚Adria Security Summit powered by Intersec‘ tragen wird.  

Der ‚Adria Security Summit‘ ist eine hochkarätige regionale Konferenz für Sicherheitstechnik mit begleitender Fachausstellung, die seit 2015 an wechselnden Standorten in der Balkanregion stattfindet. Nach der Premiere in Bosnien und Herzegowina folgte eine zweite Edition in Serbien im Jahr 2016.

Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt: „Ich freue mich, dass wir nun auch in Südosteuropa als Partner für die Sicherheitsbranche vertreten sind. Mit dem Adria Security Summit powered by Intersec machen wir einen ersten Schritt in diesen relativ kleinen, aber zunehmend wichtiger werdenden Markt. Damit ist die Konferenz der jüngste Neuzugang im Geschäftsfeld Security, Safety & Fire, das einen hohen Stellenwert in unserem Unternehmen einnimmt. Mit elf Events auf vier Kontinenten bieten wir der Branche attraktive Plattformen, optimal zugeschnitten auf die regionalen Gegebenheiten.“

Mahir Hodžić, Geschäftsführer von Global Security: „Bereits seit zwölf Jahren unterstützen wir die regionale Sicherheitsindustrie mittels unseres Fachverlagsgeschäfts und der Organisation von Branchenevents. Diese Anstrengungen werden nun durch die Partnerschaft mit der Messe Frankfurt auf eine neue Ebene gehoben. Der Adria Security Summit, die zentrale jährliche Konferenz und Ausstellung in der Adriaregion, wird durch einen starken Partner wie die Messe Frankfurt weiter wachsen. Als wichtige Akteure auf regionaler und globaler Ebene schaffen wir gemeinsam Angebote, von denen Händler, Systemintegratoren, Hersteller und Endverbraucher in der Sicherheitsindustrie profitieren werden.“    

Zum ‚Adria Security Summit powered by Intersec‘ werden rund 50 Aussteller und Sponsoren sowie etwa 500 Teilnehmer aus der gesamten Distributionskette der Sicherheitstechnik erwartet; darunter Hersteller, Händler, Errichter und Installateure, Planer sowie Sicherheitsbeauftragte aus den unterschiedlichsten Sektoren. Neben dem Konferenzteil, der sich mit aktuellen Entwicklungen in der gesamten Sicherheitstechnik beschäftigt, spielt das Networking eine große Rolle. In der begleitenden Fachausstellung zeigen Unternehmen der Branche ihre neuesten Produkte und Lösungen.

Weitere Informationen unter: www.adriasecuritysummit.com

Mit derzeit elf Veranstaltungen weltweit gehört die Messe Frankfurt zu den führenden Anbietern von Events für die Sicherheitsbranche. Unter den beiden Messemarken Intersec und Secutech organisiert sie Messen und Kongresse im Nahen und Mittleren Osten, in Afrika, in Asien, Südamerika und Europa. Letzter Neuzugang für das Messeportfolio war die Intersec Saudi Arabia, die vom 2. bis 4. Mai 2017 in Jeddah stattfindet.

Weiterführende Informationen zu allen Veranstaltungen für die Sicherheitsbranche unter: www.safety-security.messefrankfurt.com

 

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Rund 2.400 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 640 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie.
Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.