Überspringen
Alle Pressemeldungen

E2 Forum Frankfurt – Aufzug- und Fahrtreppentechnologie trifft intelligente Gebäudetechnik

11.12.2017

Mit dem E2 Forum Frankfurt wird ab September nächsten Jahres in Frankfurt ein Fachkongress stattfinden zum Austausch über Innovationen, Digitalisierung und Nachhaltigkeit in Gebäuden von Morgen mit Antworten durch modernste Lösungen und Konzepte aus der Aufzugs- und Fahrtreppenbranche.

Die zweitägige Veranstaltung, die vom 18. bis 19. September 2018 auf dem Gelände der Messe Frankfurt stattfinden wird, bietet Architekten, Fachplanern und Betreibern von Aufzug- und Fahrtreppenanlagen Gelegenheit zur Information und Raum für Diskussion und Austausch mit Herstellern und Entwicklern.

Das Programm beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten des Gebäudemanagements und aktuellen Themen rund um die Zukunft der Beförderung in modernen Gebäuden. Das E2 Forum Frankfurt führt verschiedene Gewerke der Gebäudetechnik zusammen und stellt dabei „smart building“ mit Aspekten hinsichtlich Energieeffizienz, Digitalisierung, Komfort und Sicherheit in den Mittelpunkt der Diskussion. Vor dem Hintergrund der Urbanisierung und einer wachsenden Bedeutung der Barrierefreiheit bietet dieser Fachkongress die Möglichkeit, Neuheiten zu präsentieren und Trends zu diskutieren.

In Zusammenarbeit mit dem Fachverband Aufzüge und Fahrtreppen im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) holt die Messe Frankfurt ein im Ausland erfolgreich etabliertes Konferenz- und Innovationsforum nach Deutschland. „Wir möchten Herstellern von Aufzügen und Fahrtreppen eine Plattform bieten, auf der sie ihre innovativen Lösungskonzepte ganzheitlich vorstellen können. Die Expertise und gute Vernetzung der Messe Frankfurt überzeugt uns, dass sich diese Veranstaltung für nachhaltige Gebäudetechnik und urbane Planung sehr gut in Frankfurt entwickeln wird. Die optimale Verkehrsanbindung macht Frankfurt zudem als Veranstaltungsort attraktiv“, sagt Sascha Schmel, Geschäftsführer des VDMA Fachverbands Aufzüge und Fahrtreppen.

Die Erfahrungen mit der International Elevator and Escalator Expo (IEE-Expo) in Mumbai und dem E2 Forum in Mailand zeigen, dass die Branche die Möglichkeit des Dialogs zwischen Entwickler und Betreiber schätzt. „Mit dem E2 Forum Frankfurt implementieren wir nicht nur eine neue Veranstaltung am Standort Frankfurt und ergänzen unsere Branchenkompetenz im Bereich der Gebäudetechnik“, sagt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, „sondern schaffen es auch, ein erfolgreiches Konzept aus dem Ausland nach Deutschland zu übertragen und den Ansprüchen und Wünschen der nationalen und internationalen Aufzugsindustrie gerecht zu werden.“

Diese Veranstaltung ist die dritte für die Aufzug- und Fahrtreppenbranche im Portfolio Building Technologies der Messe Frankfurt. Im Kompetenzfeld Building Technologies veranstaltet die Messe Frankfurt insgesamt 24 Messen auf drei Kontinenten, darunter die zwei weltweit führenden Messemarken für Gebäudetechnik, Light + Building und ISH.

Weitere Informationen zum E2 Forum Frankfurt finden Sie unter: www.e2forum.com

Weitere Informationen zur IEE Expo Mumbai und dem E2 Forum Mailand finden Sie unter: http://ieeexpo.in.messefrankfurt.com/mumbai/en/exhibitors/welcome.html und https://e2forum.it/


Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.300 Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von annähernd 647 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. 

Downloads

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen